alex2.0  photocase.comWelche Stellung ist die Beste? Alle. Keine. Jede Frau hat ihre eigenen Vorlieben und mit jedem Mann ist es anders. Von der Missionarsstellung bis hin zu akrobatischen Höchstleistungen – jedes Paar entwickelt eigene Vorlieben. Manche probieren sich durch, andere bleiben bei vertrauten Varianten. Alles Geschmackssache. Aber: Es gibt erwiesenermaßen Stellungen, bei denen Frau besser zum Orgasmus kommt – und dabei steht die Klitoris im Mittelpunkt des Geschehens!

  • Reiterstellung: Schwingen Sie sich nach oben und übernehmen Sie die Führung! Wenn Sie Ihr Becken vor- und zurückkippen, können Sie Ihre Klitoris wunderbar am Schambein Ihres Partners reiben. Auf ihm liegen, sitzen, nach hinten beugen, in die Hocke gehen oder ihm den Rücken zudrehen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Sie bestimmen das Tempo und können Ihre Klitoris wunderbar mit den Händen stimulieren. Oder Ihren Partner – je nach Geschmack.
  • Löffelchen-Stellung: IhrPartner liegt auf der Seite hinter Ihnen– wenn Sie nun das obere Bein anwinkeln, aufstellen oder rückwärts um seine Beine schlingen, ist der Weg zur Klitoris freigegeben, für ihn und Sie! Und der Liebste kann außerdem noch prima mit der freien Hand IhreBrustwarzen streicheln.
  • Doggy Style: Auf allen vieren habt Ihr selbst in der Hand, wie weit Ihr Euch nach vorn beugt und könnt damit steuern, in welchem Winkel Euer Partner eindringt. Außerdem könnt Ihr Euch gut selbst stimulieren. Und fühlt Euch dabei vielleicht weniger beobachtet. Variante: flach auf den Bauch legen.
  • Hot Dog: Heiß ist diese Stellung tatsächlich! Und auch etwas sportlicher. Sie legen sich auf den Rücken und strecken die Beine weit nach hinten. IhrPartner legt sich mit dem Oberkörper vorsichtig auf die Beine und kann so tief eindringen. Frauen, die ihren G-Punkt spüren, kommen hierbei besonders auf Ihre Kosten, da der Penis in diesem Winkel stark an der Vorderseite der Vagina reibt. Da Ihr Partner beide Arme zum Abstützen braucht, ist es diesmal an Ihnen, die Klitoris zu stimulieren.
  • Im Sitzen: Beide Partner sitzen sich Brust an Brust mit verschränkten Beinen gegenüber. Vier Hände sind frei für gegenseitige Streicheleinheiten. Wie bei der Missionarsstellung kann man sich in dieser Position herrlich in die Augen schauen und knutschen. Und ein weiterer netter Nebeneffekt: das Schambein des Partners streift immer wieder den Kitzler…

Und welche Stellung ist nun die Beste? Ausprobieren!

Foto: alex2.0 / photocase.com

Your comment

Vor der Veröffentlichung wird Ihr Kommentar geprüft. Wir behalten uns vor, beleidigende Kommentare oder Werbung nicht zu veröffentlichen. Lesen Sie vorab bitte unser Datenschutzerklärung.