Die eine liebt ihre Dessous und fühlt sich darin atemberaubend sexy, anderen zaubert ein BH einfach ein schönes, volles Dekolleté und andere wiederum fühlen sich ohne BH freier oder empfinden es als unnatürlich, ihre Brüste einzupacken.

Es gibt viele gute Gründe, einen BH zu tragen – allerdings auch einige dagegen. Ein Richtig oder Falsch gibt es dabei allerdings nicht.
Wir haben das Internet für Euch auf den Kopf gestellt und die fünf wichtigsten Vor- und Nachteile von BHs gesammelt. Am Ende müsst Ihr aber immer noch selbst entscheiden, ob Ihr einen BH tragen wollt oder nicht.

Fünf Gründe FÜR einen BH

1. Er ist schlichtweg bequem

Ob große oder kleine Brüste – ein BH ist einfach bequem und hält alles an seinem Platz. Wenn Du zum Beispiel Sport machst oder auf der Straße mal zum Sprint ansetzt, kann es ohne BH sehr schnell sehr unangenehm werden.

2. Entlastet Nacken und Rücken

So ein Paar Brüste kann den Rücken und den Nackenbereich durchaus belasten. Vor allem, wenn man bedenkt, dass eine durchschnittliche Brust etwa eineinhalb Kilo wiegt. Ein guter BH entlastet den Oberkörper und unterstützt den Rücken indem es das Gewicht umverteilt.

3. Es sieht einfach gut aus

Klar gibt es Frauen, denen ein natürlicher Look sehr gut steht. Trotzdem verleiht der passende BH so manchem Outfit den letzten Schliff. Passend ist übrigens das Stichwort der Stunde – ein BH in der falschen Größe kann einen Look genauso schnell wieder ruinieren.

4. Der Boost für Dein Selbstvertrauen

Ein toller BH wird Deinen Lover beeindrucken. Du wirst ihm sicherlich das ein oder andere Kompliment entlocken. Darüberhinaus wirst Du Dich in einem schönen Dessous-Set aufregend und sexy fühlen. Selbst dann noch, wenn die sinnliche Unterwäsche Dein kleines Geheimnis bleibt.

5. Schummeln ist erlaubt

Es kommt zwar nicht auf die Größe an, doch so manches Outfit sieht mit einem vollen Dekolleté einfach besser aus! Mit verschiedenen BHs kannst Du Deine Brust immer wieder aufs Neue formen – und das macht es so aufregend.

 

Fünf Gründe GEGEN einen BH

1. Du fühlst Dich frei

Wir wachsen heutzutage in dem Selbstverständnis auf, dass ein BH genauso alltäglich zu einem Outfit gehört wie eine Hose. Aber hast Du’s auch mal ohne probiert? Ein Tag ohne BH kann nämlich wirklich sehr befreiend sein – und gut für die Durchblutung Deiner Brüste ist es auch.

 

2. Eine Wohltat für Deine Haut

Wenn Du den BH weglässt, kann Deine Haut mal wieder richtig durchatmen. Die Bügel liegen häufig sehr eng am Körper. An diesen Stellen können sich leicht Bakterien sammeln und ausbreiten. Du solltest Deine BHs auf jeden Fall regelmäßig waschen. Das gibt Dir nicht nur ein frisches Feeling, es ist auch hygienischer für Deine Haut.

 

3. Weniger Druck auf Deinen Schultern

Der Druck auf Deinen Schultern hängt natürlich vom Gewicht in Deinen Körbchen ab, aber die Schulterträger fühlen sich nicht immer angenehm an. Manche Frauen klagen sogar über Schwindel und Kopfschmerzen, wenn sie ihren BH zu lange tragen.

 

4. Es schont den Geldbeutel

Ein guter BH kann ganz schön teuer werden. Wer es drauf anlegt kann zwischen 50 und 100 Euro für einen hochwertigen BH ausgeben. Ob es das wirklich wert ist?

 

5. Größere Brüste?

Viele Frauen tragen einen Push-Up oder einen wattierten BH, um sich optisch eine Körbchengröße mehr zu verpassen. Bei unserer Recherche sind wir allerdings auf einen lustigen Punkt gestoßen: Wer seinen BH öfter mal weglässt, ist mehr auf seine Muskulatur angewiesen. Das wiederum strafft den Busen und lässt ihn voller erscheinen.

Die richtige BH-Größe ist entscheidend

Über 60% von uns Frauen tragen die falsche BH-Größe. Das ist eine ganze Menge! Um herauszufinden, ob Dein BH wirklich richtig passt, solltest Du Dir ein paar Fragen stellen: Sitzen die Träger richtig? Bekommst Du Kopfschmerzen, wenn Du den BH länger trägst? Sehen Deine Brüste in dem BH gut aus?
Auch bei kleinen Brüsten sieht ein stramm sitzender BH einfach besser aus, als einer, der zu locker sitzt. Um die richtige Größe zu finden, solltest Du Deine Maße in regelmäßigen Abständen selber checken.

borsten_meten_DE

Achte aber auch darauf, den BH ab und zu wegzulassen, damit Deine Brüste einfach mal entspannt abhängen können. Eine Brustmassage kann ebenfalls sehr wohltuend sein. Auf jeden Fall solltest Du den BH nachts weglassen. Zum Schlafen ist ein T-Shirt absolut ausreichend.

Hast Du noch Tipps oder Ergänzungen zu dem Thema? Dann lass uns gerne einen Kommentar da.

 

 

 

Quellen:
Libelle

Ihr Kommentar

Vor der Veröffentlichung wird Ihr Kommentar geprüft. Wir behalten uns vor, beleidigende Kommentare oder Werbung nicht zu veröffentlichen. Lesen Sie vorab bitte unser Datenschutzerklärung.