Wer lieb zu seinen Brüsten ist, wird merken, dass diese die Liebe zurückgeben. Eine regelmäßige Brustmassage hat viele Vorteile. Die Brüste werden fester, es ist angenehm, wenn Dein Partner das für Dich übernimmt und, noch wichtiger: Du lernst Deine Brüste sehr gut kennen und kannst so schnell auch die kleinste Abweichung entdecken. Wir stellen Dir einige Methoden vor. Fang langsam an und finde so heraus, was Dir am besten gefällt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Brustmassage:

1. Bevor Du mit der Brustmassage anfängst, reib deine Brüste mit (warmem) Massageöl ein.
 

2. Beginne mit der Massage von Schlüsselbein und Brustbein. Am besten machst Du das, indem Du deine Fingerspitzen in kleinen Kreisen bewegst. Du kannst auch mit den Fingerspitzen sanft auf die Stelle drücken, in etwa so, als wärst Du am Tippen. Zu Beginn wirst Du wohl etwas Druck fühlen, da eine Berührung der Brüste eine hormonelle Reaktion (die Freisetzung von Oestrogen) zur Folge hat.

3. Lege den Mittelpunkt deiner Handfläche auf deinen Nippel ohne dabei Druck auszuüben. Lass das Chi der heilenden Hand in deine Brust eindringen. Verharre etwas in dieser Haltung während Du tief ein- und ausatmest.

4. Drück mit deinen Handflächen etwas auf deine Nippel. Bewege dabei die rechte Hand im Uhrzeigersinn und die linke Hand entgegen dem Uhrzeigersinn. Deine Fingerspitzen berühren sich dabei in der Mitte. Wiederhole diese Bewegung ein paar Mal.

5. Lege jetzt deine Handflächen an die Seite deiner Brüste (die Nippel sind jetzt frei). Bewege die Hand von der Seite zur Mitte, sodass sich deine Fingerspitzen wieder in der Mitte berühren. Führe leichte und sanfte Bewegungen aus ohne dabei Druck auszuüben.

Bewege deine Fingerkuppen (mit Ausnahme des Daumens) über deine Brüste und vollende den Kreis. Fange wieder mit der Handfläche deiner Handfläche von der Seite zur Mitte an und wiederhole das ein paar Mal. Am besten so oft, wie Du es selbst magst und schön findest.

Halte das für ein paar Runden durch und ändere dann die Richtung. Um das Ganze abzurunden, drückst und schüttelst Du deine Brüste etwas. Am besten lässt Du sie tanzen! Halt sie gut fest und tu Dir selbst einen Gefallen, indem Du Deinen Brüsten Liebe und Entspannung gönnst.

Quelle: omooni.com

 

Your comment

Vor der Veröffentlichung wird Ihr Kommentar geprüft. Wir behalten uns vor, beleidigende Kommentare oder Werbung nicht zu veröffentlichen. Lesen Sie vorab bitte unser Datenschutzerklärung.