Anja_SilverSex_Shutterstock-95101324

„Und plötzlich wusste ich nicht, wie man ein Kondom benutzt. Das brauchte ich in 28 Ehejahren ja auch nie!“ Sexualität im Alter ist längst kein Tabuthema mehr, schließlich sind es ja nur unseren eigenen Eltern, die definitiv keinen Sex haben. Oder???

Noch sind wir jung, die Körper mehr oder weniger knackig und die Wechseljahre kein Thema. Wir sammeln Erfahrungen, bekommen Kinder oder auch nicht, beenden Beziehungen und bauen neue auf. Aber auch wir werden älter und irgendwann auch richtig alt. Eigentlich unvorstellbar. Was ist dann mit unserem Liebesleben? Hört das dann auf? Nein!!!

Sexualität wandelt sich

Früher war Geschlechtsverkehr eine eheliche Pflicht und viele Frauen haben es auch so empfunden. Rein, raus, Hauptsache der Mann kam zum Höhepunkt. Der Spaß für die Frau stand bei weitem nicht an erster Stelle. Für viele ältere Frauen war es daher manchmal sogar eine Erleichterung, wenn diese Last mit den Wechseljahren oder der Trennung vom Partner endlich von ihren Schultern fiel.

Altaufklärer Oswald Kolle, der den Deutschen Ende der Sechziger, Anfang der Siebziger mit seinen Aufklärungsfilmen auf die Sprünge half, war einer der ersten, der den “Sex im Alter” zum Thema machte. Zudem setzt sich dank der Medien auch bei älteren Paaren immer weiter die Auffassung durch, dass Sex mehr ist als Geschlechtsverkehr, und eine zuverlässige Erektion nicht zwingend notwendig für eine erfüllte Sexualität ist.

Erotik kann man auch im Alter noch lernen

Ältere Frauen, und ich spreche hier von 60 plus, können wieder auf Partnersuche gehen, sich neu verlieben und noch einmal ganz neue sexuelle Erfahrungen sammeln. Manchmal fühlen sie sich dabei wieder wie mit 16. Immer mehr älteren Liebhaber stellen nach und nach auf Hand- und Mundverkehr und was es sonst noch Schönes gibt, um. Da verwundert es nicht, dass so manche Frau ihren ersten Orgasmus erst mit über 60 Jahren erlebt und entdeckt, dass Sex auch Spaß machen kann.

Frauen werden selbstbewusster, sehen sich aber auch mit den Veränderungen, die das Altern so mit sich bringt, konfrontiert. Da gibt es auf der einen Seite „Hilfen“ in Form von Gleitmitteln und östrogenhaltigen Gleitcremes, auf der anderen Seite viel zu entdecken. Sex Toys zum Beispiel in Hülle und Fülle. Ja, und dann gibt es noch jene Fragen wie „Was ist eigentlich Safer Sex?“. Das ist, wie oben beschrieben etwas, mit dem sich Frauen, die aus langjährigen Ehen kommen, erst einmal beschäftigen müssen.

Ausblick in einer lustvolle Zukunft

Schauen wir also erwartungsfroh in die Zukunft. Die Chancen stehen gut, dass auch wir im Alter noch ein befriedigendes Liebesleben haben werden. Wir selber haben es heute in der Hand, das Thema Sexualität im Alter weiter zu enttabuisieren.

Foto: Shutterstock

Your comment

Vor der Veröffentlichung wird Ihr Kommentar geprüft. Wir behalten uns vor, beleidigende Kommentare oder Werbung nicht zu veröffentlichen. Lesen Sie vorab bitte unser Datenschutzerklärung.

Kommentare

  1. Sex im Alter fängt oft erst wieder an wenn die Kids aus dem Haus sind.30 Jahre Kinder im Hause von unseren 4 Kids ist die letzte erst vor 6 Monaten ausgezogen.
    Mein Mann ist 67 und ich bin 52.Wir haben jetzt viel Sex und lassen unserer Fantasie erst jetzt freien Lauf.Eigentlich ist es so das wir uns in diesem Thema Sex
    jetzt erst richtig kennen lernen. Wir haben auch jetzt erst den Mut unsere Sex Wünsche frei zu äußern .Und ich muss dazu sagen das uns Beate Uhse auf die sprünge geholfen hat.

    | Gina | Reply
    1. Das klingt wunderbar!!! Dann wünschen wir euch auch weiterhin viel Spaß beim “Kennenlernen” ;-)

      | Redaktion | Reply